Fachbetreuertagung 2015

Wie wird ein Würfel in einem CAD-Programm konstruiert?

Am 04.02.2015 fand die Fachbetreuertagung für das Schuljahr 2014/15 statt. Neben einem Einblick in die Kompetenzorientierung des neuen Lehrplans LehrplanPLUS im Fach Chemie gab es noch weitere Themenschwerpunkte:

  • Planung der GÜFs
  • 3-D-Drucker als neue, innovative Medien
  • Vortrag von Frau ARin Katja Weirauch, Didaktik der Chemie, Universität Wü, über die Ergebnisse Ihrer Doktorarbeit
  • Betriebsbesichtigung der Firma Guttroff in Dettelbach (Produktion von flüssigem Stickstoff, Sauerstoff und Argon)

Dank geht an das P-Seminar Chemie des Armin-Knab-Gymnasiums, Kitzingen, für das Catering während der Veranstaltung (Kaffeepause und Mittagessen) sowie an die Bayerischen Chemieverbände für die finanzielle Unterstützung.

Dank geht ebenso an die Schulleitung und die Leitung der OGS (Offene Ganztagesschule) für die Erlaubnis, die Räume nutzen zu können.

Themen

LehrplanPLUS
Der Vortrag gab einen ersten Eindruck in den neuen Lehrplan LehrplanPLUS im Fach Chemie. Die Fachbetreuer werden im Rahmen von RLFB-Fortbildungen im Schuljahr 2015/16 als Multiplikatoren für Ihre Fachschaft geschult.

GHS – Etikettendruck von D-GISS-Dateien 
Wenn sich eine Schule noch beteiligen möchte, ist dies weiter möglich. Bitte an den Fachreferenten Chemie wenden.

GÜF
GÜF steht für Gymnasium übergreifende Fachsitzungen. Das Konzept wurde kurz vorgestellt. In diesem Schuljahr werden in Chemie zwei Sitzungen stattfinden, die Schulteams konnten sich zusammenfinden und eine Programmplanung durchführen.

3-D-Drucker
3-D-Drucker haben in der Industrie den Modellbau revolutioniert. Auch in der Schule lässt sich der 3-D-Druck gewinnbringend, z.B. bei Projektarbeit, einsetzten. Wie von Tom Völker, Schüler der 8. Klasse am Armin-Knab-Gymnasium, überzeugend vorgeführt wurde, fasziniert ein 3-D-Drucker. Das Fach Chemie kann fächerübergreifende Kompetenzen im Bereich Technik vermitteln. Tom führte die Konstruktion eines Würfels mit Hilfe des Programms Solid Edge vor.

Herr Leuz von der Firma Christiani, Koblenz, führte in das Prinzip des 3-D-Drucks ein. Der Drucker Zortrax M200 wurde im Betrieb gezeigt.

Vortrag von Frau Katja Weirauch, über die Ergebnisse Ihrer Doktorarbeit

Frau Weirauch ist Mitarbeiterin vom Prof. Geidel am Institut für Didaktik der Chemie, Universität Würzburg.

In einer qualitativen Interviewstudie sollte abgebildet werden, welche neuen Herausforderungen mit den W- und P-Seminaren auf Chemie-Lehrkräfte zukamen. Das Modell der Lehrerprofession von COACTIV wurde genutzt, um die Aussagen der Lehrkräfte zu kategorisieren. Weiterhin konnten die Aussagen nach Anforderungsstufen sortiert werden. Interessanter Weise zeigte sich, dass besonders häufig Herausforderungen an das Fachwissen nicht bewältigt werden konnten. Bei genauerem Hinsehen wurde deutlich, dass  in ca. 80% dieser Fälle den Lehrkräften Fachwissen zu Projektmanagement und BuS fehlte. Die restlichen Fälle zeigten, dass häufiger Fachwissen über die Natur der Wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung („NOSI“) fehlte bzw. didaktisch nicht umgesetzt werden konnte.

Bebtriebsbesichtigung Firma Guttroff, Standort Dettelbach
Guttroff ist ein Betrieb, der seinen Firmensitz in Wertheim-Reicholzheim hat. In Dettelbach ist der einzige Produktionsstandort, wo durch Luftverflüssigung Stickstoff, Sauerstoff und Argon gewonnen wird. Für eine Kohlendioxidgewinnung aus der Luft ist der Anteil davon zu gering. Der nahe Main ist ein wichtiger Standortvorteil, da Kühlwasser für das Abkühlen der komprimierten Luft benötigt wird.

Herr Gerd Sauter führte in die Technik der Luftverflüssigung und Luftzerlegung ein, danach wurde in zwei Gruppen durch die technischen Anlagen geführt.

Materialien

Programm

Vortrag zur Kompetenzorientierung im neuen Chemielehrplan Lehrplanplus

Lehrmittel des Monats Februar 2015: 3-D-Drucker Zortrax M200

Verspiegeln einer Cola-Flasche

Knallgasrakete_Microscale, siehe auch Lehrmittel des Monats 1/2015

Sammelmappe (enthält das Skript als pdf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website