Mit einer Steigrohrflasche kann man Trockeneis erzeugen. Das Steigrohr der Flasche ermöglicht flüssiges Kohlendioxid zu entnehmen, ohne die Flasche auf den Kopf stellen zu müssen. Ein Teil des flüssigen Kohlendioxids expandiert und kühlt den Rest so stark ab, dass es  fest wird, sich also Trockeneis bildet. Das Trockeneis kann aufgefangen werden, indem man den Ärmel eines Labormantels über das Öffnungsventil stülpt und ihn auf halber Länge abbindet. Es entsteht Trockeneisschnee, kein zusammengepresstes Trockeneis.

Eine Steigrohrflasche darf nicht mit einem Druckminderer verwendet werden, da der Flüssigkeitsstrahl die feine Mechanik zerstört.

Der Aufbau einer Steigrohrflasche ist in folgender Skizze dargestellt:

Druck

Es lohnt sich, eine Steigrohrflasche mit 20 kg Kohlendioxid an der Schule zu haben. Die Flasche wird am günstigsten mit einem langfristigen Vertrag gemietet, die 12-Jahresmiete für eine 10 oder 20 l Flasche beträgt nur 250 Euro (inkl. MWSt), das macht pro Jahr 25 Euro Jahresmiete aus. Dazu kommen noch die Kosten für die Füllung. Diese beträgt für 20 kg etwa 45 Euro (inkl. MWSt).

Eine Mietflasche hat den Vorteil, dass man sich um Dinge wie den Flaschentüv nicht selber kümmern muss, und die leere Flasche gegen eine volle Flasche sofort getauscht bekommt. Es gibt keine Wartezeiten wie bei einer Eigentumsflasche.

Das unterfränkische Unternehmen Guttroff bietet die oben angesprochenen günstigen Konditionen an:

Sauerstoffwerk Friedrich Guttroff GmbH
Richolfstraße 90
97877 Wertheim-Reicholzheim

Wenn man wissen möchte, wie viel in der Steigrohrflasche enthalten ist, kann man die Flasche auf eine Personenwaage stellen. Das Taragewicht (Leergewicht) der Flasche ist auf dem Flaschenhals eingeprägt.

Taragewicht

Auch jeder Kohlendioxid-Feuerlöscher (keine Schaumlöscher!) ist eine Steigrohrflasche, allerdings kostet ein Feuerlöscher mit 5 kg Kohlendioxid etwa 70 Euro, was auf 20 kg hochgerechnet 280 Euro ausmacht. Ein Feuerlöscher als Trockeneislieferant lohnt sich daher nur für kleinste Mengen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website