Schule ist immer ein Kind seiner Zeit und wird äußerst kontrovers diskutiert. Dazu einige Artikel aus führenden Tages- oder Wochenzeitungen bzw. einige Internetlinks.

Ein Gespräch mit dem finnischen Bildungsexperten Pasi Sahlberg über die Suche nach den talentiertesten Lehrern und andere Geheimnisse des Schulerfolgs

Bestsellerautoren verkünden die Schulrevolution, allen voran der „Hirnforscher“ Gerald Hüther. Mit Wissenschaft hat das alles nicht viel zu tun.

Kleine Klassen bringen nichts, offener Unterricht auch nicht. Entscheidend ist: Der Lehrer, die Lehrerin. Das sagt John Hattie. Noch nie von im gehört? Das wird sich ändern.

Warum Englisch für Grundschüler doch keine so tolle Idee ist.

Würzburger Mathematiker fordert didaktische Konzepte für den Einsatz neuer Medien.

Wo stehen die Bundesländer beim Bildungscheck?

Warum müssen Fünftklässler sonntags büffeln statt Freunde zu treffen? Weshalb dieser Unsinn? Henning Sußebach versucht, es seiner Tochter in einem Brief zu erklären.

Der dienstälteste Ressortchef der Republik hört auf. Berlins Bildungssenator Jürgen Zöllner über weinende Kultusministerinnen, larmoyante Lehrer und seine Lehren aus den letzten 20 Jahren.

An 44 Gymnasien in Baden-Württemberg können Schüler künftig wieder in neun Jahren Abitur machen. Die grün-rote Landesregierung hat einen Modellversuch beschlossen, nach dem G9 und G8 an diesen Schulen parallel laufen dürfen. Lehrer, Eltern und Schüler sehen die Entscheidung mit gemischten Gefühlen. Und tatsächlich: Es gibt Argumente dafür – und dagegen.