Gefährundungsbeurteilungen

Bildquelle: www.sichere-schule.de

Zum Schuljahresbeginn  2013/14 ist die RISU in der Fassung vom Februar 2013 neu in Kraft getreten. Eine der wesentlichen Neuerungen sind die sog. Gefährdungsbeurteilungen.

Gefährdungsbeurteilungen erfordern eine hohe Sachkenntnis und eine große experimentelle Erfahrung. Manche Experimental- und Schulbücher enthalten daher bereits die Gefährdungsbeurteilungen.

Experimentieranleitungen mit fertigen Gefährdungsbeurteilungen

In dieser Hinsicht vorbildlich ist der Ordner Chemie? – Aber sicher! Experimente kennen und können von der Akademie für Lehrerfortbildung.

Ordner Chemie? – Aber sicher! Experimente kennen und können

Auch gibt es bereits zu Schulbüchern CD-ROMs mit Gefährdunsbeurteilungen zu den jeweiligen Schulbuchversuchen.

Gefährdungsbeurteilungen Elemente Chemie Ausgabe NRW, CD-ROM, Nettopreis 29,95 Euro (Klett Verlag)

Online-Datenbank mit Gefährdungsbeurteilungen für die Schule

Unter http://www.experimentas.de/ findet man eine Vielzahl von Gefährdungsbeurteilungen für das Experimentieren in der Schule. Die Liste wird ständig erweitert.

Gefährdungsbeurteilungen selbst erstellen mit CHEmac-win

Logo_CHEmac-win

Wenn Gefährdungsbeurteilungen selber erstellt werden müssen, ist das Programm CHEmac-win eine große Hilfe. Es enthält neben einer Gefahrstoffdatenbank einen Gefährdungsbeurteilungs-Editor.

CHEmac-win (Startseite)

Mit CHEmac-win Gefährdungsbeurteilungen erstellen

Beispiel für eine Gefährdungsbeurteilung

Zum Programm gibt es ein Online-Handbuch.