Zuständigkeiten, Bildquelle: www.sichere-schule.de

Sammlungsleiter als verantwortungsvoller Posten

Der Sammlungsleiter hat einem Posten von höchster Verantwortung, da dessen Aufgabe untrennbar mit der Sicherheit in der Sammlung verbunden ist.  Dies schlägt sich leider nicht in der Anerkennung dieses Postens in Form von angemessenen Anrechnungsstunden wieder. In den vergangenen Jahren wurden immer mehr Aufgaben, die der Sammlungsleiter schultern muss, durch die RISU auferlegt.

Experimenteller Unterricht kann nur mit Hilfe einer gut ausgestatteten, sicheren Chemiesammlung funktionieren. Diese Einsicht ist leider noch nicht in den Kultusministerien angekommen, die über die Höhe der Anrechnungsstunden entscheiden

Neben der RISU gibt es zwei Handreichungen, auf die der Sammlungsleiter zurückgreifen kann.

Hilfen für den Sammlungsleiter

Eine Handreichung wird vom KUVB (früher GUVV) herausgegeben und richtet sich an Schulleiter, Sammlungsleiter und Fachlehrer sowie Sachkostenträger und Planer:

Sicherheit im Chemieunterricht (Stand RISU 02/2016)

Bisher gab es keine genaue Stellenbeschreibung für den Sammlungleiter Chemie. Die Sicherheitsmultiplikatoren haben zusammen mit dem KUVB und dem Kultusministerium eine Liste auf Basis der RISU erstellt, die zwischen den Aufgaben der Schulleitung, des Sammlungsleiters und des Fachkollegen unterscheidet:

Zuständigkeiten im Bereich Chemie

Interessanterweise taucht bei dieser Beschreibung der Zuständigkeiten nicht der Fachbetreuer auf. In bayerischen Gymnasien ist allerdings der Posten des Sammlungsleiters häufig an den Fachbetreuer gekoppelt. Dies ist allerdings nicht zwingend notwendig.

Der Sammlungsleiter kann davon ausgehen, dass der Schulleiter erwartet. dass seine Zuständigkeitenen vom Sammlungsleiter übernommen werden. Dies muss aber auf schriftliche Anordnung hin erfolgen.