Schleimherstellung mit Borax-Lösung

Immer wieder ist es unklar, ob Schüler/innen mit Borax-Lsg. Schleim/Slime herstellen dürfen. Bei der Schleimher-stellung hat das Borat-Ion die Rolle des Quervernetzers zwischen den PVA -Ketten (auch Guarkern- bzw. Johanniskernbrotmehl kann verwendet werden). Ein Blick in DEGINTU, dem Online-Portal der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, gibt Auskunft.

Die Einstufung von Borax-Lösung (im Gegensatz zu Borax als Feststoff, rechtes Bild) ist bis zu einer Konzentration von 4,4 % ohne Einstufung, damit kein Gefahrstoff und für Schülerübungen zugelassen (zum Vergrößern auf die Bilder klicken, bei den Bildern handelt es sich um Screenshots ohne die Funktionalität von DEGINTU):

PVA-Lösungen in Kosmetikprodukten

Mit Polyvinylalkohol (PVA)-Lösungen und Borax-Lsg. wird ein hervorragender Schleim hergestellt. Allerdings ist es nicht einfach, PVA-Lösungen mit einer Konzentration von 5% ohne Klumpen herzustellen. Auch verpilzt der Schleim mit der Zeit. Daher sind industrielle Produkte, die PVA-Lösungen enthalten, zu empfehlen, z. B. Peel-off-Masken. Diese enthalten auch noch Konservierungsmittel, die den Schleim haltbar machen.

Eine Versuchsanleitung mit Drogerieprodukten, auch für Zuhause, ist hier verfügbar:

 Slime-Herstellung

Chemisch von Interesse ist, dass die Kontaktlinsenreinigungs-Lösung, die in der Versuchsanleitung empfohlen wird, Borsäure und nicht Borax (das Natriumsalz der Borsäure) als Lösung enthält. Durch die Zugabe von Natron wird aber erreicht, dass sich das Natrium-Salz der Borsäure bildet.

Weitere Informationen zu DEGINTU unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website